Benutzername Passwort
Freitag, 06. September 2019

Neudefinition des Ausführers im zollrechtlichen Ausfuhrverfahren

Die aktuelle Definition des Ausführers aus Art. 1 Nr. 19 b) UZK-DA wurde kürzlich in die Dienstvorschriften der deutschen Zollverwaltung übernommen, ATLAS Ausfuhr (AES) wird zum 21. September 2019 angepasst.


Dadurch entstand ein größerer vertraglicher Gestaltungsspielraum, was in manchen Fällen die Abwicklung vereinfachen oder den umsatzsteuerlichen Ausfuhrnachweis erleichtern kann. Auch Spediteure können als zollrechtliche Ausführer auftreten, wenn das so vereinbart wird. Allerdings können mit der Neuregelung der zollrechtliche und der (unveränderte) außenwirtschaftsrechtliche Ausführer verschiedene Personen sein.

 

Für kommerzielle Sendungen gilt folgende Definition, wer zollrechtlicher Ausführer ist: 

i) eine im Zollgebiet der Union ansässige Person, die befugt ist, über das Verbringen der Waren aus dem Zollgebiet der Union zu bestimmen, und dies bestimmt hat; 

ii) wenn i) keine Anwendung findet, eine im Zollgebiet der Union ansässige Person, die Partei des Vertrags über das Verbringen von Waren aus diesem Zollgebiet ist.

 

Das bisherige Erfordernis, dass der Ausführer Vertragspartner des Empfängers im Drittland ist, ist im Zollrecht entfallen. 

 

In seinen Erläuterungen zum Ausfuhrverfahren stellt der Zoll die neue Regelung anhand einer Reihe von Beispielen dar. 

 

In ATLAS – Info 3077/19 wird die Umsetzung in ATLAS, incl. einer Übergangsregelung, beschrieben. Neu wird eine Unterlage 3LLK – „Außenwirtschaftsrechtlicher Ausführer ungleich zollrechtlicher Ausführer“ eingeführt, die ab 21. September 2019 anzuwenden ist und in deren Datenfeld „Referenz“ die EORI-Nummer des außenwirtschaftsrechtlichen Ausführers anzugeben ist. Zugleich ist ab dann im Feld „Versender/Ausführer“ der Ausfuhranmeldung der zollrechtliche Ausführer anzugeben. 

 

Arbeiten Sie mit Export Filing: ATLAS wird die Unterlage in Ihren Systemen automatisch ab dem 21.9. zur Verfügung stehen.

In ASSIST4 wird es allerdings notwendig sein die Unterlage manuell in den Stammdaten --> weitere Stammdaten --> Unterlagenarten ATLAS Ausfuhr zu hinterlegen. Weitere Informationen zur Unterlage können Sie bereits der Codeliste I0136 entnehmen. 


Montag, 11. November 2019

Die HTML5-Oberfläche: Grafische Weiterentwicklung mit Servicepaket November

Mit einer Umfrage in AEB-Community, in Telefonaten, per E-Mail und während des AEB Kundentags GetConnected haben Sie uns Rückmeldungen zur Oberfläche der AEB Anwendungen gegeben. Wünsche waren zum Beispiel, dass Kontraste geschärft werden oder die Farben in der Anwendung noch benutzerfreundlicher gestaltet werden. Geschafft! Ab dem Servicepaket im November arbeiten Sie mit der optimierten Oberfläche. Hier geht’s zur Sneak-Preview.


[News lesen]
Mittwoch, 30. Oktober 2019

Änderung bei der Datenübermittlung durch UPS ab 01.01.2020 – Änderung der Server-URL

Wir wurden von UPS informiert, dass es eine Änderung bei der Datenübertragung von ASSIST4 zu UPS gibt.

 

 


[News lesen]
Freitag, 06. September 2019

Neudefinition des Ausführers im zollrechtlichen Ausfuhrverfahren

Die aktuelle Definition des Ausführers aus Art. 1 Nr. 19 b) UZK-DA wurde kürzlich in die Dienstvorschriften der deutschen Zollverwaltung übernommen, ATLAS Ausfuhr (AES) wird zum 21. September 2019 angepasst.


[News lesen]
Mittwoch, 04. September 2019

Wartungsarbeiten im Serviceportal Donnerstag, 05.09.2019

Aufgrund eines notwendigen Updates steht Ihnen am Donnerstag, 05.09.2019 ab 18.00 Uhr das Serviceportal leider nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

 


[News lesen]
Donnerstag, 08. August 2019

Der Zoll informiert: Besonderheiten bei der Einfuhr durch die Zusammenlegung der Hauptzollämter Hamburg-Hafen und Hamburg-Stadt

Haben Sie eine Bewilligung mit Bezug zu Hamburg? Haben Sie Ihre Bewilligung bereits angepasst? Wenn nicht, werden Sie aktiv:


[News lesen]
 
Andere AEB Sites
AEB SE - Services | Sigmaringer Straße 109 | D-70567 Stuttgart | Phone +49-711-72842-0 | service(at)aeb.de