Benutzername Passwort
News

Freitag, 22. März 2019

EU gibt Verlängerungswunsch der Briten statt, jedoch mit eigenen Deadlines

Die EU gewährt den Briten eine Verlängerung in der Brexit-Frage bis mindestens 12. April 2019, knüpfen diese jedoch an Bedingungen. Das No-Deal-Szenario ist damit noch immer nicht vom Tisch.


Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben sich beim gestrigen Gipfel in der Brexit-Frage auf eine Verlängerung der Austrittsfrist bis zum 22. Mai 2019 geeinigt, sofern Großbritannien das Austrittsabkommen annimmt. Eine Entscheidung dazu soll es nächste Woche geben.

Entscheidet sich das Unterhaus der Briten weiterhin gegen das Austrittsabkommen, ist bis zum 12. April 2019 zu entscheiden, ob Großbritannien an der Europawahl teilnimmt. Diese Zusage würde eine längere Brexitfrist über den 22. Mail hinaus ermöglichen.

Sollte es auch dazu keine Einigung geben, ist der neue Brexit-Stichtag der 12. April 2019. Für den 12. April 2019 steht daher weiter das No-Deal-Szenario im Raum, sofern die Briten nicht in letzter Sekunde Ihren Austrittsantrag noch zurückziehen.

 

Die Lösungen der AEB sind gemäß der Produktübersicht für das No-Deal-Szenario vorbereitet.


Weitere Informationen

 

Informieren Sie sich:

 

AEB Veröffentlichungen:

Ihre Meinung ist uns wichtig:

 

 

Sie möchten mit uns zum Thema Brexit in Kontakt treten oder haben Fragen zu diesen Seiten?

Senden Sie uns eine E-Mail an service(at)aeb.com 

 

 

 

 
Andere AEB Sites
AEB SE - Services | Sigmaringer Straße 109 | D-70567 Stuttgart | Phone +49-711-72842-0 | service(at)aeb.de