Benutzername Passwort

Sammlung der Teilnehmer-Informationen
des Informationstechnikzentrum Bund (ITZBUND)
mit AEB Kommentierung

ATLAS-Teilnehmer Info

ATLAS-Info

Datum

AEB Kommentar

 ATLAS-Info 3464/19  22.10.2019

Derzeit kommt es zu einer fehlerhaften Zollwertberechnung bei Importen. Durch einen zollseitigen Softwarefehler werden die anteiligen Luftfrachtkosten nicht berücksichtigt. Dies wird voraussichtlich durch einen Hotfix des Zolls am 22. Oktober 2019 behoben. Die betroffenen Zollanmeldungen werden anschließend durch den Zoll identifiziert und Unternehmen erhalten einen Nacherhebungs- oder Erstattungsbescheid (NEE).
Weitere Details finden Sie in der ATLAS-Info 3464/19.

 

 ATLAS-Info 3188/19  23.09.2019

Sollten Sie die Unterlagencodierung 3LLK in Ihrer Ausfuhranmeldung anmelden, informieren Sie damit die Zollverwaltung, dass der außenwirtschaftsrechtliche vom zollrechtlichen Ausführer abweicht. Verfügt der außenwirtschaftsrechtliche Ausführer über keine EORI-Nummer, melden Sie diesen übergangsweise im Feld für den Ausführer mit seinen Adressdaten an.
Zusätzlich melden Sie den zollrechtlichen Ausführer in dem Datenfeld „Vermerk“ in folgender Form: „Ausführer nach Art. 1 Nr. 19 UZK-DA: (Firmen-) Name, Straße PLZ, Wohnort, Land“. Dieses Vorgehen ist als Übergangslösung bis Ende des Jahres vorgesehen. Weitere Details finden Sie in der ATLAS–Info 3188/19.

 

 ATLAS-Info 3186/19  20.09.2019

Zoll bereitet sich auf vermehrte Importanmeldungen technisch vor

 

Das Informationstechnikzentrum Bund informiert in der ATLAS – Info 3186/19, dass zur Verarbeitung von Importanmeldungen neue Dienststellenschlüssel generiert wurden. Diese dienen ausschließlich der Erstellung von ATLAS-Registriernummern und haben keine Auswirkung auf die Kommunikation zwischen Unternehmen und Zollämtern. Damit bereitet sich die Zollverwaltung auf die erwartete Zunahme von Zollanmeldungen durch den Brexit vor und die Aufhebung der Einfuhrsteuerbefreiung von Kleinsendungen ab 2021.

 

Bitte beachten Sie, dass diese Anpassung keine Auswirkungen auf Ihre Nachrichtenübermittlung an das Zollamt hat. Hier bleibt der Dienststellenschlüssel konstant.

 

Die Informationen im Detail finden Sie in der ATLAS-Info.

 

 ATLAS-Info 3064/19  10.09.2019

Aufgrund der zollseitigen Umstellungsphase für das ATLAS - Release 9.0 informiert das ITZBund über die Ausfallzeiten verschiedener Systeme.

 

Bitte beachten Sie, dass im Zeitraum vom Dienstag, den 17.09.2019 bis Sonntag, den 22.09.2019 (ca. 10Uhr)  verschiedene Dienste (u.a. EORI Pflegeanwendungen & Bearbeitung von Bewilligungen) nicht wie gewohnt verfügbar sind.

 

Darüber hinaus können sämtliche Einfuhr-, Versand-, und Ausfuhrvorgänge ab 14.00 Uhr Freitag, den 20.09.2019 bis Sonntag 22.09.2019 (ca. 10Uhr) nicht über ATLAS abgewickelt werden. Die Masterticket-Nummer für diesen Tag lautet: 3108665

 

ATLAS – Info 3077/19

06.09.2019

In der ATLAS – Info 3077/19 erhalten Sie informationen zur Neudefinition des zollrechtlichen Ausführes. Im Gegensatz zur früheren Regelung ist es nicht mehr erforderlich, dass der Ausführer Vertragspartner des Empfängers im Drittland ist. Damit unterscheidet sich der zollrechtliche- vom außenwirtschaftsrechtlichen Ausführerbegriff.

 

Der zollrechtliche Ausführer ist in der elektronischen Ausfuhranmeldung wie gewohnt als Versender/Ausführer anzugeben. Sollte der zollrechtliche- vom außenwirtschaftlichen Ausführer abweichen muss ab 21. September die neue Unterlagencodierung 3LLK mit dessen EORI angegeben werden. Neben der ATLAS Info finden Sie weitere Informationen in dieser Servicenews.

 

ATLAS – Info 3062/19

28.08.2019

Auf der Homepage der Deutschen Zollverwaltung steht ab sofort eine neue Version der Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS (Stand September 2019) zur Verfügung.

 

ATLAS – Info 3023/19

23.08.2019

Mit der ATLAS – Info 3023/19 erhalten Teilnehmer einen Überblick über die Neuerungen, bedingt durch das anstehende ATLAS – Release 9.0.

 

Zollseitig wird das Release bereits zum 21. September dieses Jahres in den Echtbetrieb überführt, das Ende der weichen Migration ist hingegen erst der 12.07.2020. Es wird selbstverständlich sichergestellt, dass Sie – auch nach diesem Datum - weiterhin reibungslos mit AEB - Software Importverzollungen durchführen können. Sobald es detailliertere Informationen gibt finden Sie diese stets auf der zugehörigen Serviceseite.

 

Die größte, angekündigte Neuerung betrifft sicherlich ATLAS Zelos. Die zunächst optionale Teilnahme am elektronischen Austausch von Unterlagen wird laut Zollexperten nicht direkt ab der Einführung von 9.0 zur Verfügung stehen, weshalb AEB die Implementierung von Zelos auch erst durch eine spätere Nachzertifizierung, nach Ende der weichen Migration, vornehmen wird.

 

ATLAS – Info 2845/19

07.08.2019

Besonderheiten bei der Einfuhr durch die Zusammenlegung der Hauptzollämter Hamburg-Hafen und Hamburg-Stadt.

 

Dazu haben wir Ihnen ebenfalls eine Service-News veröffentlicht. 

 

ATLAS – Info 2797/19

30.07.2019

Mittels Briefwechsel wurden das Europa-Mittelmeer-Abkommen mit Marokko um die Region Westsahara (unter marokkanischer Zollverwaltung) und das Interimsabkommen für ein Wirtschafts-partnerabkommen mit dem östlichen und südlichen Afrika um die Komoren erweitert. Für den Fall, dass Sie Waren mit Ursprung der Westsahara oder den Komoren mit ermäßigten Abgabensätzen importieren möchten, enthält diese ATLAS – Info eine Auflistung der verschiedenen, notwendigen Ursprungsnachweise. Zusätzlich ist jeweils der Nachweis der Direktbeförderung notwendig.

 

ATLAS – Info 2774/19

24.07.2019

Wegen der Umstellung auf Zollseite stehen die Zertifizierungs- und Probe-betriebssysteme des Zolls vom 12. August bis zum 2. September 2019 nicht für den Nachrichtenaustausch zur Verfügung.

 

ATLAS – Info 2537/19

14.06.2019

Mit der ATLAS – Info 2537/19 teilt das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) mit, dass bei der Abwicklung von Zolllagern Typ D und E (wie D bewilligt) durch einen Softwarefehler im Mai noch der Umrechnungskurs vom April herangezogen wurde. Der Softwarefehler führt bei einer EGZ-ZL zu einer fehlerhaften Berechnung der Einfuhrabgaben. Bitte achten Sie bei den Bescheiden im Mai und Juni 2019 darauf, ob der korrekte Umrechnungskurs verwendet wurde.

 

Der Fehler wurde bereits durch die zollseitigen Wartungsarbeiten am 15. Juni behoben. Sollten Sie einen fehlerhaften Bescheid erhalten haben, kontaktieren Sie Ihr zuständiges Hauptzollamt. Dieses erstellt im Anschluss einen Änderungsbescheid.

 

ATLAS – Info 2110/19

02.05.2019

Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) weist in einer aktuellen ATLAS – Info 2110/2019 daraufhin, dass Unternehmen mit einem erheblichen Meldevolumen, Änderungen vorab mit ihrem Zollamt abstimmen sollten. Dazu gehören z. B. die gravierende Erhöhung der Nachrichtenanzahl bzw. der Positionen innerhalb einer Nachricht oder die Verlagerung der Abfertigung an eine andere Zollstelle.

 

ATLAS – Info 1961/19

12.04.2019

Da sich EU und UK auf eine weitere, nun flexible Verschiebung des Brexits bis zum 31.10.2019 verständigt haben wird es vorerst kein No-Deal-Szenario geben. Das in ATLAS Info 1757/19 angekündigte Wartungsfenster am 13. April wird somit entfallen.

 

ATLAS – Info 1898/19

04.04.2019

Melden Sie Waren in festen Transporteinrichtungen (z.B. Kabel oder Rohrleitungen) informiert Sie das ITZBund über das weitere Vorgehen, denn die bestehenden G1 und G2 Bewilligungen werden im Zuge der Neubewertung wiederrufen. Da für das ersetzende Verfahren, Anschreibungsmitteilung zum Freien Verkehr (A1-Bewilligung), keine passenden Vorpapiere bestehen, verwenden Sie bis zur Anpassung im ATLAS Release 9.0 für die Einfuhr das Vorpapier: AT-AV ohne Beendigungsanteile.

 

Die ATLAS Info 1898/19 dient für Sie als AEB – Kunde lediglich zu Informationszwecken und benötigt keine weiterführenden Handlungen Ihrerseits.

 

ATLAS – Info 1855/19

02.04.2019

Wegen der weiterhin herrschenden Unklarheit bezüglich des Brexits veröffentlicht das ITZBund die ATLAS – Info 1855/19. Dabei geht es um Einfuhrabgabenbefreiung von Waren, welche vor einem drohenden Austritt in das Vereinigte Königreich verbracht worden sind und nach dem Austritt in das Zollgebiet der EU zurückverbacht werden. Aufgrund fehlender Nämlichkeitsnachweise ist hier alternativ die Unterlage 9DCA anzugeben. Detaillierte Ausfüllangaben können Sie der ATLAS – Info entnehmen.

 

Aktuelle News rund um den Brexit, finden Sie weiterhin auf unserer Brexit-Serviceportalseite.

 

ATLAS – Info 1836/19

01.04.2019

In der ATLAS – Info 3182/18 wies der Zoll (u.a.) bereits darauf hin, dass mit dem Release 8.9, bei Nachrichten aus dem Verfahrensbereich SumA, Ihre Bewilligungsnummer für das Verwahrungslager anzugeben ist. Ab dem 1. Mai 2019 wird diese Ankündigung technisch umgesetzt.

 

Haben Sie bis dahin bereits eine gültige Verwahrungslager-Bewilligung erhalten, hinterlegen Sie diese im Mandanten in ASSIST4 und geben sie bei Ihren Meldungen an. Sollten Sie noch keine Bewilligungsnummer erhalten haben, lassen Sie das entsprechende Feld leer. Dadurch wird automatisch das geforderte Kennzeichen „OHNE“ an den Zoll übertragen.

 

ATLAS – Info 1757/19

22.03.2019

Das Thema „Brexit“ wird nun auch vom ITZBund aufgenommen. In der ATLAS – Info 1757/19 erhalten Sie umfassende Informationen zum Stichtag des Austritts, sofern es doch zu einem ungeregelten Brexit kommen sollte. Aktuelle News rund um den Brexit, sowie weitere Informationen zur aktuellen ATLAS - Info erhalten Sie über unsere Brexit-Serviceportalseite.

 

ATLAS – Info 1692/19

18.03.2019

In ATLAS Einfuhr erhalten SumA-Positionen, die in ein Folgeverfahren überführt wurden, durch die jeweiligen Beendigungsanteile den Status „erledigt“. Die ATLAS – Info 1692/19 informiert, dass mit dem ATLAS Release 8.9 die Verwahrinformationen für diese erledigten Positionen geändert werden können, sofern das Folgeverfahren noch nicht bestätigt wurde (z.B. durch eine Überlassung bei einem Einfuhrverfahren oder eines AGV bei einer Ausfuhr).

Mit den zollseitigen Wartungsarbeiten am 23. März wird diese Möglichkeit in ATLAS Einfuhr systemseitig integriert. Sobald diese Funktion in Ihrem Assist4 Import zur Verfügung steht, informieren wir Sie dazu in dem zugehörigen Servicepaket.

 

ATLAS – Info 1541/19

01.03.2019

In dieser ATLAS – Info teilt Ihnen der Zoll wertvolle Hinweise zum letzten Gültigkeitstag Ihrer Zolllagerbewilligung LD/LE mit. Die wichtigsten Informationen zur Neubewertung Ihrer Zolllagerbewilligung erhalten Sie zusammengefasst weiterhin in den Servicenews und über das Serviceportal.

 

ATLAS – Info 1483/19

25.02.2019

Bei Ausfuhren von Waren, welche zu den in Teil I Abschnitt B der Ausfuhrliste gelisteten Gütern gehören, ist stets eine Ausfuhrgenehmigung (3LLA) anzugeben. Handelt es sich offensichtlich nicht um dort gelistete Güter, besteht keine generelle Notwendigkeit die seit 20. Februar 2019 in Codeliste I0136 enthaltenen Negativcodierungen 3LNA/3812 oder 3LNA/83 mitanzugeben.

 

ATLAS – Info 1280/19

01.02.2019

Mit der ATLAS Info 1280/19 erhalten Sie weitere Informationen zur Abwicklung bei der Bestandsmigration von Waren mit der ATLAS – Nachricht LÜGZ / CUSWAT (bereits bekannt aus den ATLAS Infos 4947/18 und 3362/18). Umfangreiche Informationen zur Neubewertung Ihrer Zolllagerbewilligung erhalten Sie weiterhin in den Servicenews und über das Serviceportal.

 

ATLAS – Info 1221/19

28.01.2019

Aufgrund der abgeschlossenen Wirtschaftspartnerschaft von Europäischer Union und Japan werden Einfuhrzölle für Waren mit Ursprung in Japan in den kommenden Jahren schrittweise abgebaut. Bereits ab 1. Februar können die ermäßigten Abgabensätze beantragt und angewendet werden, wenn eine der Bescheinigungen U110, U111 oder U112 verwendet werden. Ein zusätzlicher Direktbeförderungsnachweis (7HHF) entfällt in diesen Fällen. Weitere Angaben zu den Unterlagen finden Sie in der ATLAS – Info.

 

ATLAS – Info 1207/19

25.01.2019

Mit der Umstellung auf das ATLAS – Release 8.9 ist eine Verknüpfung der Summarischen Ausgangsmeldung (AsumA) mit der Summarischen Anmeldung (SumA) vorgesehen. Eine Umsetzung ist allerdings in naher Zukunft noch nicht verpflichtend. Weitere Details dazu können Sie der ATLAS – Info entnehmen.

Als AEB – Kunden müssen Sie sich allerdings nicht tiefergehend mit den aufgeführten Änderungen beschäftigen, da diese in der alltäglichen Arbeit mit unseren Produkten keine Anwendung finden.

ATLAS – Info 1198/19

24.01.2019

Sollten Sie Anträge zur Korrektur von Einfuhrabgaben an Ihr Zollamt übermitteln wollen, können Sie dies ab sofort auch über eine csv-Datei tun. Anhand dieser Angaben kann Ihr Zollamt den Änderungsbescheid zu Nacherhebung, Erstattung oder Erlass (NEE) automatisiert vorbereiten. Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) definiert die Anforderungen für die csv-Datei, welche Sie in dieser ATLAS – Info nachlesen können.

 

ATLAS – Info 5398/18

 

12.12.2018

 

Die in der ATLAS - Info 5348/18 genannten Probleme sind mittlerweile behoben worden.

 

ATLAS – Info 5383/18

 

12.12.2018

 

Information über die Zusammenlegung der Hauptzollämter Hamburg-Hafen und Hamburg-Stadt zum 1. Januar 2019. Eine Übergangsphase wird es dabei bis zum 30. September 2019 geben. Alle relevanten Neuigkeiten bzgl. der Zusammenlegung erhalten Sie in dieser Teilnehmerinfo. 

 

ATLAS – Info 5378/18

 

11.12.2018

 

Aufgrund einer neuen Zollnachricht unter ATLAS 8.9 (E_AIV_NOT) müssen Sie, wenn Sie summarischen Anmeldungen nutzen (à Nachrichtengruppe SVM) nun auch zwingend die Gruppe ENI beantragen. ENI sind Statusnachrichten aus dem Bereich der Eingangs-SumA´s.

Nach wie vor gilt: Wenn Sie Ihr ASSIST4 im Rechenzentrum der AEB gehostet haben müssen Sie nicht aktiv werden, da der BIN – Antrag für das ATLAS – Release 8.9, wie gewohnt, von AEB für Sie gestellt wird.

 

ATLAS - Info 5348/18

07.12.2018

Seit den zollseitigen Wartungen am 1.12.2018 werden bei Restmengenüberschreitungen in EGZ-ZL-Meldungen fälschlicherweise Warnungen (WRG) anstatt Informationsmeldungen (INF) zurückgegeben. Dies wird laut Aussage des ITZBund schnellstmöglich korrigiert und Sie müssen hier nicht aktiv werden.

 

ATLAS – Info 4947/18

 

19.11.2018

 

Zur Bestandsmigration von Waren aus einer alten Zolllagerbewilligung in eine Neue werden in ASSIST4 die Restbestände abgebucht und mit Eingangssendungen zum neuen Zolllager in ATLAS angemeldet. Dies geschieht mit Abfertigungsart L und der ATLAS-Nachricht Lagerübergang LÜGZ / CUSWAT (vgl. ATLAS – Info 3362/18).  Dabei nutzen Sie Ihre A9-Bewilligung. Besitzen Sie keine A9-Bewilligung, können Sie speziell für die Bestandsmigration die Dummybewilligung „DE0000A90000“ verwenden.

Auch hier abermals folgender Hinweis: Weitere Infos finden Sie in den Servicenews sowie über das Serviceportal der AEB.

 

ATLAS – Info 4857/18

 

14.11.2018

 

Auch die ATLAS Info´s 4857/18 und 4947/18 beziehen sich wiederholt auf die bevorstehende Neubewertung von Zolllagerbewilligungen. Daher erneut folgender Hinweis: Sollten Sie davon betroffen sein wurden Sie seitens AEB bereits mit Informationen versorgt, welche Sie auch weiterhin in den Servicenews sowie über das Serviceportal der AEB nachlesen können.

 

 

ATLAS – Info 4624/18

 

 

07.11.2018

 

Für den Import von Biozidprodukten steht Ihnen ab sofort eine neue Unterlagencodierung „8GIP“ zur Verfügung. Damit melden Sie die Registrier- bzw. Zulassungsnummer des Biozids an Ihr Zollamt. Die Angabe ist nicht verpflichtend, kann aber zu einer schnelleren Abfertigung führen.

 

 

ATLAS – Info 3933/18

 

15.10.2018

In der ATLAS – Info 3933/18 geht der Zoll abermals auf die bevorstehenden Neubewertungen von Zolllagerbewilligungen ein. Sollten Sie davon betroffen sein wurden Sie seitens AEB bereits mit Informationen versorgt, welche Sie auch weiterhin in den Servicenews sowie über das Serviceportal der AEB nachlesen können.

 

ATLAS – Info 3567/18

21.09.2018

Sofern Sie ein Zolllager Typ D und „E wie D“ einsetzen und Zolllagerpositionen verarbeiten, die ein älteres Zugangsdatum als 01.05.2016 besitzen, ist diese Teilnehmerinformation für Sie relevant. Mit ATLAS-Info 3567/18 hat die Zollverwaltung das Ende der Übergangsfrist zum 31.12.2018 mitgeteilt, während der bei Zolllager Typ D und „E wie D“ bei Zolllagerentnahmen die Bemessungsgrundlage aus dem Zolllager-Zugang genommen werden kann, sofern dieser vor dem 1. Mai 2016 stattfand. Die dadurch im Standard erforderliche Softwareanpassung stellt die AEB mit Servicepaket Oktober 2018 bereit.

 

Lesen Sie hier, was Sie dabei beachten müssen.

 

ATLAS – Info 3182/18

21.08.2018

Nachdem der Zoll seine angekündigten Wartungsarbeiten abgeschlossen hat, sind die Zollsysteme nun für das ATLAS – Release 8.9.1 vorbereitet. Das Ende der weichen Migration ist allerdings erst der 14.07.2019, weshalb Sie bei der Umstellung Ihres ASSIST4 noch genügend Zeit haben. Eine systemseitige Umstellung wird voraussichtlich ab dem Featurepaket Februar 2019 möglich sein. Wie gewohnt werden Sie zu gegebenem Zeitpunkt alle relevanten Informationen dazu von der AEB erhalten.

 

Eine Zusammenfassung der wesentlichen, fachlichen Änderungen gegenüber dem Vorgängerrelease werden mit der ATLAS – Teilnehmerinfo 3182/18 veröffentlicht. Über bereits relevante Änderungen bezüglich der neuen Formate von Bewilligungen wurden Sie vorab von der AEB in Kenntnis gesetzt. Alle Informationen dazu können Sie auf der Serviceseite der AEB nachlesen.

 

 ATLAS – Info 3376/18

 

06.09.2018

Aufgrund der zollseitigen Umstellungsphase für das ATLAS - Release 8.9 informiert das ITZBund über die Ausfallzeiten verschiedener Systeme.

Bitte beachten Sie, dass im Zeitraum vom Mittwoch, den 19.09.2018 bis Samstag, den 22.09.2018 verschiedene Dienste (u.a. EORI Pflegeanwendungen & Bearbeitung von Bewilligungen) nicht wie gewohnt verfügbar sind.

Darüber hinaus können sämtliche Einfuhr-, Versand-, und Ausfuhrvorgänge am Samstag, den 22.09.2018 nicht über ATLAS abgewickelt werden. Die Masterticket-Nummer für diesen Tag lautet: 2699139

 

ATLAS – Info 3424/18

11.09.2018

Die neue Version der Verfahrensanweisung zum IT-Verfahren ATLAS (Stand September 2018) wurde veröffentlicht und kann über die Homepage des Zolls heruntergeladen werden.

 

 

ATLAS – Info 3362/18

 

04.09.2018

 

Die ATLAS – Teilnehmerinfo 3362/18 dient lediglich zu Informationszwecken über die Erweiterung des Anwendungsgebiets einer sog. CUSWAT – Nachricht bei Zolllägern. Veränderungen in Ihrem Praxisbetrieb sind dadurch nicht zu erwarten!

 

Wenn Sie Zolllagerprozesse über ASSIST4 abbilden kann eine CUSWAT in Zukunft nicht nur als Lagerübergangsmeldung, sondern auch zur Umbuchung von Beständen genutzt werden. Weitere Informationen dazu können Sie der Teilnehmerinfo entnehmen.

 

 

ATLAS – Info 3283/18

 

29.08.2018

 

Sofern Sie Feuerwerkskörper mit der Warenummer 36041000000 importieren, sind die folgenden Informationen des ITZBund relevant für Sie:

 

Es steht ab sofort eine neue Unterlagencodierung zur Verfügung: 8GIO. Wenn Ihnen noch keine Bescheidnummer über die Zuordnung zu einer Lager- und Verträglichkeitsgruppe (Unterlagencodierung 8GHU) vorliegt geben Sie in Zukunft die Unterlagencodierung 8GIO an. Die zusätzliche Angabe der EG-Baumusterprüfbescheinigung (8GAR) entfällt dadurch nicht.

 

Weitere Informationen, sowie ein Beispiel für die korrekte Übermittlung der Warenbezeichnung können Sie der ATLAS – Info entnehmen.

 

 ATLAS – Info 2964/18

24.07.2018

In der ATLAS-Teilnehmerinfo 2764/18 veröffentlicht das ITZBund folgenden Hinweis: Ausschließlich Bewilligungen zum Verfahren der Endverwendung sind im Feld „Bewilligungsnummer (Endverwendung)“ anzumelden. Zu erkennen sind diese am Bestandteil „FV“ bzw. „EUS“.

 

ATLAS – Info 2662/2018

25.06.2018

Mit der ATLAS – Info 2662/2018 informiert das ITZBund über Unterlagencodierungen bei der Einfuhr von Luftfahrzeugen zur zivilen Verwendung.

 

„Diese können ab sofort durch Verwendung der Unterlagencordierung C072 mit einem Drittlandszollsatz angemeldet werden, wenn für das zivile Luftfahrzeug eine Eintragungsbescheinigung in einem Register eines Mitgliedstaates oder eines Drittstaates vorhanden ist. Soll die Überlassung in die Endverwendung erfolgen, melden Sie bis auf Weiteres die Unterlagencodierungen N990 und C072.

 

Die Meldung der Unterlagencodierung C072 für die Überlassung in die Endverwendung ist ein zollseitiger Systemfehler, an dessen Behebung gearbeitet wird. Sobald dieser behoben ist, wird das ITZBund darüber informieren.“

 

 

ATLAS – Info 1800/18

 

 

06.04.2018

 

Die ATLAS-Info 1716/18 vom 26.03. wird vom Zoll wieder zurückgenommen. Dadurch sind die Angaben aus den bereits für ungültig erklärten ATLAS-Infos 1189/14 und 1303/14 weiterhin gültig. Die Unterlagencodierungen Y040, Y041 und Y042 müssen somit bei der Überführung von Waren in den zoll- und steuerrechtlich freien Verkehr mit steuerbefreiender innergemeinschaftlicher Lieferung bis auf weiteres mit angegeben werden.

 

ATLAS – Info 1716/18

 

26.03.2018

 

In der aktuellen ATLAS -Info 1716/18 informierte der Zoll zur Überführung von Waren in den zoll- und steuerrechtlich freien Verkehr mit steuerbefreiender innergemeinschaftlicher Lieferung (Verfahren 42 und 63): Die Meldung der Unterlagencodierungen Y040, Y041 und Y042 entfällt ab sofort. Die zugehörigen ATLAS – Infos 1189/14 und 1303/14 werden damit aufgehoben.

Bitte beachten Sie: Die Meldung der Unterlagencodierung Y044 bleibt verpflichtend. Daher gilt die ATLAS – Info 2097/13 weiterhin.

 

ATLAS – Info 1568/18

 

09.03.2018

 

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des ATLAS 8.9 Releasewechsels, voraussichtlich Februar 2019.
Die AEB wird sich nach dem kommenden ATLAS 8.8 Releasewechsel (Fristende 15.07.18) mit der Analyse und Konzeption befassen und Sie hierzu zu gegebener Zeit über dieses Portal informieren. 

Zusätzlich informiert die AEB vorab per Online-Seminar zum Thema "Umstellung der Zolllagerbewilligungen". Buchen Sie ihren Platz direkt hier.

 

ATLAS – Info 1561/18

 

08.03.2018

 

Wurde aufgrund eines redaktionellen Fehlers bei der Benennung der Überschriften aufgehoben und durch die ATLAS-Info 1568/18 ersetzt

 

 ATLAS – Info 1505/18

05.03.2018

Änderung einer TARIC-Unterlagencodierung im Warenverkehr mit Kanada. Für Präferenzkontingente ohne Exportkontrolle nutzen Sie ab sofort die neue TARIC-Unterlagencodierung U062 zusammen mit der Ursprungserklärung auf der Rechnung (N864). Außerdem ist die ATLAS-Info 1082/18 aufgehoben. 

 

Atlas - Info 1416/18 22.02.2018

Sollten Sie Waren aus Kanada unverändert in das Unionsgebiet wiedereinführen, kann mit einer EU-Ursprungserklärung ein ermäßigter Abgabensatz gewährt werden. Ob dies der Fall ist, finden Sie im EZT-Online unter der Warennummer hinterlegt. Welche Angaben Sie dazu in Ihrer Zollanmeldung machen müssen wird Ihnen in dieser ATLAS-Info erläutert.

 

 ATLAS – Info 1290/18

07.02.2018

Der Text der Unterlagencodierung 8GIF wurde umbenannt und lautet nun  „Mitteilung des Pflanzenschutzdienstes über die Einfuhrfähigkeit von Pflanzen, Pflanzenerzeugnissen und sonstigen Gegenständen" 

 

Die „Ausnahmegenehmigung nach § 14a Pflanzenbeschauverordnung" ist mit der neugeschaffenen Codierung 8GIN in der Zollanmeldung anzugeben.

 ATLAS – Info 1244/18

01.02.2018

Aufhebung der ATLAS-Info 4814/2017 - Ablösung der Branntweinsteuer durch die Alkoholsteuer 

 

 ATLAS – Info 1082/18

12.01.2018

ATLAS-Einfuhr/WuP: Registrierter Ausführer (REX) im APS

 

ATLAS – Info 1034/18

 04.01.2018

ATLAS-Einfuhr: Rückwirkende Einstellung von autonomen Zollkontingenten/Zollaussetzungen in den TARIC/EZT

 

ATLAS – Info 1021/18

03.01.2018

Unterlagencodierungen bei Ausfuhren mit Bestimmungsland Venezuela

 

 ATLAS – Info 4814/17

29.12.2017

 Ablösen der Branntweinsteuer durch die Alkoholsteuer

 

 ATLAS – Info 4711/17

15.12.2017

ATLAS-Ausfuhr (AES): Änderungen bei Güterlistenpositionen DUAL-USE

 

 ATLAS – Info 4559/17

06.12.2017

Anmeldeart CO bei Wiederausfuhr von Nicht-Unionsware

 

 ATLAS – Info 4468/17 

 

29.11.2017

 

Unterlagencodierungen bei Ausfuhren mit Bestimmungsland Venezuela

 ATLAS – Info 4457/17

28.11.2017

Angabe der Mandatsreferenznummer in Änderungsnachrichten EGZ / Ergänzung zuATLAS-Info 4065/2017

 

 ATLAS – Info 4065/17   25.10.2017

Angabe der Mandatsreferenznummer in Änderungsnachrichten EGZ

 

 ATLAS – Info 4054/17

24.10.2017

Neue Unterlagenkodierungen bei Ausfuhren mit Bestimmungsland Nordkorea

 

 ATLAS – Info 4046/17  24.10.2017

Warenverkehr mit Kanada (Freihandelsabkommen CETA) - Präferenzkontingente

 

ATLAS – Info 3902/17 12.10.2017

1. Einfuhr: Vorlage Verpflichtungsrechnung;

2. Ausfuhr (AES):Unterlagencodierungen bei Ausfuhr nach Nordkorea

ATLAS – Info 3878/17 11.10.2017

Ausfuhr (AES): Anmeldeart CO bei Wiederausfuhr
von Nicht-Unionsware

 

ATLAS – Info 3765/17 02.10.2017 Einfuhr: Abgabe von EGZ'en wieder möglich
ATLAS – Info 3751/17 29.09.2017

ATLAS-Bewilligungen: Weitere Informationen zu EU-

Trader Portal / EU-TP

ATLAS – Info 3733/17 28.09.2017

Einfuhr: Abgabe von EGZ’en weiterhin

nicht möglich

ATLAS – Info 3670/17 25.09.2017

ATLAS-Bewilligungen: EU-Traderportal (EU-TP)

ab 02.10.2017

 

 ATLAS – Info 4054/17   24.10.2017

Neue Unterlagenkodierungen bei Ausfuhren mit Bestimmungsland Nordkorea

 

ATLAS – Info 3667/17 22.09.2017

Ausfuhr: Einführung eines neuen Status an der Ausgangszollstelle für Teilnehmer 

 

ATLAS – Info 3614/17 19.09.2017

Einfuhr: Zurzeit keine Abgabe von

Ergänzenden Zollanmeldungen möglich

ATLAS – Info 3210/17 16.08.2017

Teilnehmer betreffende Änderungen ATLAS-Release 8.8

gegenüber 8.7

ATLAS – Info 3161/17 10.08.2017

Ausfuhr (AES): Unterlagencodes bei Ausfuhren

nach Libyen

ATLAS – Info 2840/17 14.07.2017

Umstellung auf das Release ATLAS 8.8.1 /

Umstellung auf das Release AES 2.4.2

ATLAS – Info 2803/17 07.07.2017 Ausfuhr (AES): Neue Unterlagencodierung Y934 + AG
ATLAS – Info 2224/17 26.05.2017

Einfuhr – EZT/ TARIC: ADZ/ AGZ für Solarmodule

aus Malaysia/ Taiwan

ATLAS – Info 1729/17 27.04.2017

Einfuhr - EZT-Online;

ATLAS-Fehler bei der Aussetzung der Entrichtung
von Antidumping-/Ausgleichszoll für untersuchte Parteien

ATLAS – Info 1474/17 18.04.2017  Einfuhr - EZT; Restriktive Maßnahmen gegen Iran
ATLAS – Info 1179/17 22.03.2017

ATLAS-Einfuhr - EZT-Online;

ATLAS-Fehler bei der Aussetzung der Entrichtung von
Antidumping-/Ausgleichszoll für untersuchte Parteien

ATLAS – Info 1134/17 20.03.2017

Ausfuhr (AES): Elektronische Verfügbarkeit von Nullbescheiden

mit ATLAS Ausfuhr (AES) Release 2.4

ATLAS – Info 0966/17 07.03.2017

Ausfuhr (AES): Unterlagencodierungen bei Ausfuhren mit

Bestimmungsland Belarus

ATLAS – Info 1432/17 06.04.2017

Ausfuhr (AES): Neue Unterlage C068/

Beendigung Unterlage E990+GEA zum 07.04.2017

ATLAS – Info 0047/17 12.01.2017

Einfuhr: Einrichtung des registrierten Ausführers (REX);

Aufhebung der ATLAS-Info 5159/16 vom 30.12.2016

ATLAS – Info 0033/17 04.01.2017

Ausfuhr (AES): Neue Unterlagen E990/GEA, DEE, DES

zur VO(EG)Nr.1236/2005

EMCS-Teilnehmer Info

EMCS - Info

Datum

AEB Kommentar

EMCS-Info 08/19

16.10.2019

In der Teilnehmerinformation für EMCS teilt die Generalzolldirektion Zoll die E-Mailadresse des Service Desk Zoll mit. Diesen kontaktieren Sie bei Fragen zum Bürger- und Geschäftskundenportal (BuG) und bei Anwenderfragen zur zollseitigen EMCS-Anwendung.

 

EMCS-Info 3/19

22.03.2019

In der EMCS – Info 3/19 weist der Zoll u.a. auf die neu geschaffene Onlinesuche für ARC-Nummern hin. Jedes e-VD erhält zur eindeutigen Identifizierung einen Administrative Reference Code (ARC). Innereuropäischen Vorgänge, die seit dem 5. März 2019 eröffnet wurden, können in der ARC-Onlinesuche eingesehen werden. Die eVD mit einem Endzustand bleiben für 150 Tage einsehbar, danach werden diese aus der Datenbank entfernt.

Darüber hinaus weist die GZD für das EMCS-Verfahren auf einen EU-Leitfaden zum harten Brexit hin, der am 11. März 2019 veröffentlicht wurde: Machen Sie sich für den Fall des harten Brexits mit dem Leitfaden der EU vertraut: Guidance on Excise for ongioing movements of goods.

 

 EMCS-Info 14/18

 11.12.2018

Information über die Zusammenlegung der Hauptzollämter Hamburg-Hafen und Hamburg-Stadt zum 1. Januar 2019. Eine Übergangsphase wird es dabei bis zum 30. September 2019 geben. Alle relevanten Neuigkeiten bzgl. der Zusammenlegung erhalten Sie in dieser Teilnehmerinfo.

 

 

EMCS-Info 11/18

 

23.10.2018

 

Die EMCS – Teilnehmerinfo 11/18 weist nochmals auf das Ende der weichen Migration des EMCS Release 2.3 hin. Als EMCS – Kunde der AEB müssen Sie hier nichts weiter beachten, da Ihre Systeme bereits am 30.09.2018 umgestellt wurden

 

EMCS-Info 9/18

 

25.07.2018

 

Mit den zollseitigen Wartungsarbeiten vom 25. Juli 2018 wurde eine neue Prüfung der Verbrauchsteuernummer beim „Sicherheitsleistenden“ implementiert. Es wird nun zollseitig geprüft, ob die Verbrauchssteuernummer die Rolle „Steuerlagerinhaber“, „registrierter Versender“ oder „registrierter Empfänger“ hat. Softwareseitig gibt es durch diese zusätzliche Prüfungen keine Veränderungen.

 

ECMS - Info 4/18 27.02.2018 Beim Versand verbrauchssteuerpflichtiger Ware darf bei einer EMCS-Eröffnung die Packstückanzahl nicht mehr mit „0“ angegeben werden. 

 

EMCS-Info 2/18

 

 22.01.2018

 

Informationen zum Rollout des EMCS – Release 2.3

EMCS - Info 5

26.09.2017

Änderung des Ausfuhrverfahrens auf die Insel Helgoland

EMCS - Info 2 03.01.2017

1. EMCS-Vorgänge mit Positionen der KN 2204 werden nicht validiert

2. Neue Ruf-/ Faxnummer der Generalzolldirektion

     
     

 

 

 
Andere AEB Sites
AEB SE - Services | Sigmaringer Straße 109 | D-70567 Stuttgart | Phone +49-711-72842-0 | service(at)aeb.de